wech
Wetter in Hessen
eine kleine Stadt mit Geschichte
Startseite

Einleitung

Stadtplan

Stiftskirche

Stadtmauer

Rathaus

Bürgerhäuser

Amtsgericht

Gasthäuser

Mühlen

Gewerbebetriebe

Sehenswertes

Grenzegang

Eisenbahn

Wetteraner Bote

Biographien

Stadtteile
Amönau u.
Oberndorf
Mellnau
Niederwetter
Oberrosphe
Todenhausen
Treisbach
Unterrosphe
Warzenbach

 
Literatur

Quellen

Bildnachweis


Links

Kontakt

Stadtarchiv
warkir
Kirche von Süden


Ev. Kirche.

Gotischer Bau mit dreiseitigem Chorschluß und Portal an der Nordseite, wohl 14. Jh., Westturm mit tonnengewölbtem Erd-
geschoß, wohl noch 13. Jh., verschieferte Glockenstube und Spitzhelm vom 17. Jh.-
Sakramentsnische im Frankenberg-Marburger Typ, Apostel
mit Schriftband, bez. 1396 oder 1416.
(Dehio, Hessen, 1982)


In Bearbeitung



































Warzenbach


Seit der Gebietsreform in den 1970er Jahren ist die ehemals selbständige Gemeinde Stadtteil von Wetter.

Einwohner: 508


Webseiten:





Bildergalerie
Blick auf Warzenbach
nach W
(Gemälde von Helene Hetsch)
wa
Letzte Aktualisierung: 30. 9. 2013