wech
Wetter in Hessen
eine kleine Stadt mit Geschichte
Startseite

Einleitung

Stadtplan

Stiftskirche

Stadtmauer

Rathaus

Bürgerhäuser

Amtsgericht

Gasthäuser

Mühlen

Gewerbebetriebe

Sehenswertes

Grenzegang

Eisenbahn

Wetteraner Bote

Biographien

Stadtteile
Amönau u.
Oberndorf

Mellnau
Niederwetter
Oberrosphe
Todenhausen
Treisbach
Unterrosphe
Warzenbach

Literatur

Quellen

Bildnachweis


Links

Kontakt

Stadtarchiv
mi
Am "Deutschen Eck"

Ev. Pfarrkirche.
 

Starker
romanischer
Westturm um 1220,
mit spätmittelalterlichem
Spitzhelm und vier Wichhäuschen.
311
30

Das im Kern romanische Schiff durch einen frühgotischen, dreiseitig geschlossenen und ehem. gewölbten Chor um 1300 erweitert;

1790 umgestaltet.-



Bildnisgrabsteine:

Epitaph zweier Kinder von Rehen (+ 1595 und 1596);
Pfarrer Heinrich Hennemann
(+ 1699), nicht sehr qualitätvoll;

außen Ritter Eitel Löwenstein von Rehen (+1578).
27
Schloß.
28 T-förmiger Bau; der rückwärtige, massive Flügel Ende 15. Jh. durch die Herren von Hohenfels errichtet; der Hauptflügel in Fachwerk mit Mansarddach und Zwerchgiebel um 1800.

Reizvolles achteckiges Gartenhäuschen mit Fachwerkobergeschoß, 1615-16 durch Hedwig von Bodenhausen erbaut. 35
32
Ehemalige Gerichtsstätte auf freier Anhöhe östlich vor dem Dorf. Kreisrunde Anlage mit alter Linde in der Mitte.
(Dehio, Hessen, 1982)

Amönau
zählte G. Landau 1842 zu den "bemerkenswertesten" Orten im Amte Wetter:

"Amenau, Kirchdorf, in dem Thale eines kleinen Baches, mit einer 3158 Aecker großen Gemarkung, 81 H. (Häuser) und 577 E. (Einwohner), sowie einem, ehemals den v. Hohenfels, seit 1711 aber den von Baumbach zustehenden Rittergute. In der Nähe des Dorfes war ein Eisenbergwerk, welches aber, weil das Eisen mit Kupfer vermengt und deshalb brüchig war, wieder eingegangen ist. Das benachbarte Oberndorf hieß früher Oberamenau."

ob
                              Ehemalige Schule in Oberndorf
                                                                                                   am0chr

 

 

 Ein beeindruckendes,

 an Informationen und
 Photos reiches Werk
 von 600 Seiten zur
 1000-Jahre-Feier
Amönau und Oberndorf


Seit der Gebietsreform in den 1970er Jahren sind die ehemals selbständigen Gemeinden Stadtteile von Wetter.
Einwohner (Amönau): 953
Einwohner (Oberndorf): 161


Webseiten:

Amönau, Dorf der Brücken
Dorfbrauhaus Amönau
Rapunzelmarkt


Bildergalerie
19 20
Am Riedtor Das Lusthäuschen
22 12
"Rapunzelturm" Zeittafel am Kirchplatz
15 8
Brücke über die Asphe Hof am Bach
7 9
Am Treisbach Brücke am "Deutschen Eck"
21 24
"Rapunzel, Rapunzel,..." Das Häuschen auf der Mauer
16 29
Kirche im Gegenlicht Kirche von N
6 1
Am "Deutschen Eck" Spechts Hof an der Kirche
5 3
Schloß, Kirche und Brücke Amönau, Dorf der Brücken
38 39
An der Alten Schule Die Alte Schule
37 40
Der Lindenhof am Ortsausgang Kirche und Schloß von oben
Letzte Aktualisierung: 26. 4. 2010